AUS LIEBE ZU MÜNCHEN

IDEE & HINTERGUND
 
MÜNCHENS ERSTES STADTLABEL
Als erstes Münchner Stadtlabel, benannt nach der Münchner Kultfigur Franz Münchinger auch bekannt als "Monaco Franze", greifen wir das ganz besondere Münchner Lebensgefühl auf und versuchen dies mit unseren Designs und Produkten zum Ausdruck zu bringen. Die enge Verbindung von Tradition und Moderne liegt uns bei der Entwicklung aller Produkte besonders am Herzen!
 
MADE DAHOAM 
Es ist uns eine Herzensangelegenheit auf Qualität zu achten und stets verantwortungsvoll zu handeln. Deshalb legen wir auch sehr großen Wert auf die verwendeten Materialien, deren hochwertige Verarbeitung und die regionale Produktion und die Veredelung in Bayern bzw. München! 

FAIR WEAR
Die Gesundheits- und Umweltverträglichkeit (alle Textilien unterliegen dem Öko-Tex Standard 100, Klasse 1) sowie der faire Handel (Partner der "FAIR WEAR FOUNDATION" / www.fairwear.org) liegen uns zudem besonders am Herzen.
 
AUSLIEBEZUMÜNCHEN
Getreu dem Motto "AUSLIEBEZUMÜNCHEN" unterstützen wir mit einem Teil der Einnahmen, wohltätige und soziale Münchner Einrichtungen (z.B. die Münchner Tafel e.V.), "Dein München e.V." oder "Condrobs e.V.". Gemeinsam mit namhaften Münchner Unternehmen (z.B. Red Bull München) und Medienpartnern (z.B. 95,5 charivari), haben wir zudem eine Charity-Kampagne unter dem Namen "Wir lieben München" (wirliebenmuenchen.de) ins Leben gerufen. Dabei werden unter anderem exklusive franzmünchinger-Designs entworfen - der Erlös fließt dabei direkt und zu 100% an soziale Münchner Projekte!
 
WIR SAGEN DANKE!!
Wir bedanken uns von Herzen für die von Anfang an unkomplizierte & freundliche Unterstützung des Projekts u.a. durch Herrn Helmut Dietl (Drehbuchautor & Regisseur) und Frau Utta Fischer-Martin (Witwe von Helmut Fischer)!
 
 
 
MÜNCHENS ERSTE LEDERHOSN & JANKER
     
2012 entwickelten wir streng nach den traditionellen bayrischen Vorbildern aus der Region um München bzw. dem Oberland & Chiemgau, "Münchens erste Lederhose". Bis zu diesem Zeitpunkt gab es bei der Münchner Tracht bzw. "Münchner Gwand" nämlich lediglich eine für die meisten bayrische Städte übliche lange Stoffhose bzw. eine Variation davon als Kniebundhose aus Stoff.
     
Bei der Bestickung wurde ebenfalls eine streng an traditionelle Stickereien angelegte "Münchner Bestickung" in den beiden einzigen bayrischen Stickfarben "Gelb" und "Grün" entwickelt, patentiert und jede Hose damit einheitlich bestickt. Auf der "Nickertasche" (Messertasche) am rechten Bein symbolisiert das "Münchner Kindl" die Herkunft der hochwertig verarbeiteten Hirschlederhose. Die gelbe Bestickung entspricht dabei der typischen Bestickungsfarbe im Chiemgauer Raum und die grün Bestickten Hosn traditionellen Stickfarbe des bayrischen Oberlandes und Niederbayern.
     
Seit Sommer 2015 gibt es zudem mit der "Nymphenburg" (dem Geburtsort König Ludwigs II.) ein drittes Mitglied in der neuen Münchner Trachtenfamilie. Die blaue Bestickung hat ebenfalls seine Ursprünge im 19ten Jahrhundert und der bayrischen Tradition. König Ludwig II. Ließ sich 1890 seine später sehr geliebte und geschätzte Krachlederne im Königsblau besticken. Fortan war die Blaue Bestickung sogar per Patentschrift über 120 Jahre lang nur der Wittelsbacher Familie vorbehalten und ist daher auch noch eher ein Geheimtipp unter den Lederhosen.
     
Passend zur Münchner Lederhose gibt es seit 2015 auch Münchens ersten Janker der ebenfalls explizit für den Münchner & Münchenliebhaber entwickelt wurde. Neben dem traditionellen Oberland-Schnitt gibt es den Münchner Janker aus ungefärbter Hochlandschafswolle in den Farben Hellgrau, Hellbraun und Dunkelgrau. Die Knöpfe ziert das Bayrische Wappen mit dem Münchner Kind, umschlossen von der ersten Strophe der Bayern Hymne "Gott mit dir du Land der Bayern". 
 

Offizieller Charity-Partner der "Münchner Tafel e.V."

Getreu dem Motto "AUSLIEBEZUMÜNCHEN" unterstützen wir mit einem Teil der Einnahmen, wohltätige und soziale Münchner Einrichtungen (z.B. die Münchner Tafel e.V.). Der eingetragene Verein Münchner Tafel e.V. ist eine soziale Organisation zur Versorgung von bedürftigen Münchner Bürgern mit Lebensmitteln. 
 
Münchner Tafel e.V.
Grossmarkthalle Kontorhaus 1, Zimmer 226 
Schäftlarnstr. 10
81371 München
                                     
  www.muenchner-tafel.de

"WIR LIEBEN MÜNCHEN" das offizielle franzmünchinger Charity-Projekt

Im Rahmen der Charity-Kampagne "WIR LIEBEN MÜNCHEN" kooperiert franzmünchinger u.a. mit 95,5 charivari und den EHC München:

Mit 150 T-Shirts und einem klaren Bekenntnis zu München und dem Münchner Eishockey können Fans des EHC zwei Charity-Projekte in München unterstützen. Die hochwertigen T-Shirts sind von Münchens ersten Stadtmodelabel franzmünchinger produziert. Das preisgekrönte Designlabel setzt damit seine Charitylinie „Wir lieben München“ fort. Ab Freitag gibt es die Shirts im Fanshop im Olympiaeisstadion für 30 Euro zu kaufen.

Mit dem Erwerb unterstützen die Käufer diesmal zwei verschiedene Projekte in München. Ein Teil der Erlöse geht an den offiziellen Charity-Partner von franzmünchinger, die "Münchner Tafel e.V.", sowie an den Nachwuchs des EHC München. Die 1. Herrenmannschaft, des EHC spielt seit der Saison 2010/11 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der EHC München war der erste Aufsteiger der DEL-Geschichte, welcher sich in seiner Premierensaison    
                                                            für die „Play-offs“ qualifizieren konnte.

"95.5 charivari" und "franzmünchinger - MÜNCHEN" stellen offiziell das "25 Jahre charivari" Jubiläums-Charity-Shirt zugunsten der Münchner Tafel vor - 100% des Gewinns geht dabei direkt an die Projekte der Tafel! Das Design und T-Shirt stammt von der Münchner Firma "franzmünchinger" (benannt nach dem Monaco Franze), die sich "Aus Liebe zu München" u.a. auch der regionalen Produktion und der Unterstützung von Münchner Charity-Projekten verschrieben hat.


Unter den über 300 Gästen und Prominenten im Jagd- und Fischereimuseum war u.a. auch Frau Hannelore Kiethe (Vorsitzende der Münchner Tafel e.V.) als Ehrengast anwesend.